Das zweite Jahr in Folge war Lissabon das Reiseziel für die Silvesternacht. Kaum war das fette Weihnachtsessen verdaut, ging es auch schon ab in den Süd-Westen, der Sonne entgegen. Tagsüber bis zu 18 Grad, wolkenloser Himmel und (wie in vielen südlichen Ländern üblich) Weihnachtsmärkte bis zum 06. Januar. So kann man es gut ein paar Tage aushalten.

Zum Ende des Urlaubs gab's noch mal eine kleine Tour an die Nordsee. Zuerst nach Sylt, dann nach Bremerhaven.

Nach einem Shooting in Harburg brauchte ich dringend etwas Hafenluft. Und wenn die Kamera schon mal im Auto liegt, dann kann man das ja auch gleich für ein paar neue Aufnahmen nutzen.

Drei Tage lang Silversterparty auf den Strassen von Lissabon, friedlich mit hunderttausenden aus unzähligen Ländern, bestes Wetter, fantastische Konzerte, großartige DJs und als Krönung ein gigantisches Feuerwerk. Das war unser Silvester 2017.

Die laue Oktobernacht am Wochenende konnte man ganz ausgezeichnet in dem niemals ruhenden Hafen im Süden Hamburgs verbringen. Von dem Aussichtspunkt aus gab es einen schönen Rundumblick über den ganzen Hafen, von der Elbphilharmonie bis hinter die Köhlbrandbrücke zum Vattenfall Kraftwerk in Moorburg.